25
Jul
2020

Mehrhundehaltung das magische Duo (Trio, Quartett, ...)

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, ATN, IBH

Tierhaltung ist schon immer eine Frage der Ressourcen gewesen.

Die sogenannten Nutztiere sind eine wichtige Ressource für den Menschen, mit unseren Familienhunden dagegen teilen wir Ressourcen: Raum, Zeit und Geld.

Der Trend zur Mehrhundehaltung setzt sich ungebrochen fort, getreu dem Motto: Wo einer satt wird, …
Dabei ist der Aufwand für die materiellen Ressourcen noch das kleinste Problem.

Wichtig: Sollte dieses Seminar aufgrund der aktuellen Situation noch nicht stattfinden können, so werden wir ein sehr interaktives online Seminar zum gleichen Termin anbieten. Aktuell gehen wir aber nicht davon aus.

08
Aug
2020

Der hyperaktive Hund oder „Der bellende Zappelphillipp“

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, IBH und ATN

Haben Sie einen Hund, der kaum stillsitzen kann? Der beim kleinsten Anlass aktiv wird? Der nur mühsam trainiert werden kann? Vielleicht neigt dieser Hund zum Bellen oder gar zum „spielerischen“ Beissen in Menschenkleidung oder -arme?

Manche Hunde zeigen diese Probleme den ganzen Tag über, andere nur unter bestimmten Bedingungen (z.B. auf dem Spaziergang oder dem Hundeplatz).

Dieses Seminar mit Praxisteilen informiert Sie über Ursachen für dieses Verhalten. Sie erfahren, wie Sie Ihrem Hund helfen können, entspannter, gelassener und konzentrierter zu werden.

09
Aug
2020

Charakterköpfe: Zusammenleben und Training mit eigenständigen Rassen

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen, Schleswig- Holstein, ATN und IBH

Kennen Sie das? Herbeikommen, Aufmerksamkeit, Gehorsam auch unter Ablenkung… allen anderen Hunden scheint dies mühelos zu gelingen, aber Ihr Hund macht es einfach nicht – oder nur wenn er will. In Trainingsgruppen haben Sie Ihre liebe Mühe - und auch, wenn Sie sich genau an die Rezepte halten, die in Büchern beschrieben werden: die Fortschritte sind nur mäßig.


Verzweifelte Hundehalter und Hundetrainer nennen solche Hunde manchmal „stur“ oder „ignorant“, und sie grübeln darüber, wie sie diesen Hunden endlich zu mehr Freude am Gehorsam verhelfen können......

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

22
Aug
2020

Angst und Aggression bei Hundebegegnungen im Freilauf und an der Leine

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, IBH und ATN und der Tierärztekammer Schleswig-Holstein.

Hundehalter treffen Hundehalter, weil sie mit ihren Hunden draussen unterwegs sind. Deswegen treffen nicht nur Menschen aufeinander, sondern auch Hunde. Manche Hundehalter suchen solche Situationen, andere wieder meiden sie aus gutem Grund. Denn wenn Hunde aufeinander treffen, ist alles möglich: vom harmonischen Spiel bis zur blutigen Beisserei.

Das Seminar ist ausgebucht, eine Anmeldung ist aktuell nicht mehr möglich!

 

 

 

20
Sep
2020

Das Jagdverhalten bei Hütehunden und jagdlich motivierten Hunden - Petra Elsbeck-Möller

1- Tagespraxisworkshop Outdoor mit kleinen Theorieeinheiten

 

Eine anerkannte Foretbildung von ATN und IBH

Hütehunde sind sehr beliebte Hunde und  halten immer mehr Einzug in Familien. Es sind  sportliche und intelligente Hunde mit einem großen Bewegungsdrang. Stimulation aus der Umwelt lösen oft Hetzverhalten und andere Puzzleteile von Hüteverhalten aus. 

Die Frage, was Hüten mit Jagdverhalten zu tun hat, werden wir an diesem Tag ausführlich besprechen. Das Jagdverhalten (Auto, Fahrrad, Jogger jagen) ebenfalls bei Hütehunden zu einem Alltagsproblem werden kann, können viele Besitzer dieser Hunde nach einiger Zeit des Zusammenlebens feststellen. Dieses Tagesseminar mit Praxis, beschäftigt sich intensiv mit den Puzzleteilen von Jagdverhalten bei Hütehunden.

eder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

 

Weiterlesen...
125,00 €
03
Okt
2020

Von Mensch zu Mensch - Neurobiologie der Beratung

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, ATN, IBH

Verhalten entsteht im Gehirn. Unabhängig davon, mit welcher Tierart wir arbeiten - wir haben es immer mit einem Nervensystem als Grundlage zu tun.

Wir arbeiten mit Hirn, oder besser gesagt: Mit Hirnen!

Wir beraten und coachen Artgenossen, damit sie ihr Verhalten gegenüber ihren Haustier verändern. Dazu müssen wir mit ihrem Gehirn arbeiten, nicht gegen es!

Die Neurobiologie der Beratung ist inzwischen ein stetig wachsender Zweig der angewandten Neurobiologie.

Nicht anders ist es, arbeiten wir mit einem Menschen zusammen. Von Mensch zu Mensch, von Hirn zu Hirn nehmen wir uns wahr, kommunizieren und beeinflussen gegenseitig unser Verhalten. Gehirne sind nicht Fenster zur Realität! Das Gehirn ist ein Organ, das Überlebensprogramme entwickelt und ausführt.

Training, Beratung und Coaching umschreiben eines: Wir beeinflussen das Verhalten eines anderen Menschen in unserem Sinne. Dies ist manchmal einfach, öfter aber schwierig. Vieles wird einfacher, wenn wir Neurobiologie zugrunde legen.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

Weiterlesen...
195,00 €
07
Nov
2020

Zum Sozialarbeiter: "Arbeit" mit sozial auffälligen Hunden

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, ATN, IBH

 

 

Ausbildung zum Sozialarbeiter:

Bei Social Walk und anderen Formen des Kommunikationstrainings brauchen wir ausgeglichene, sozial sichere Hunde, die gut lenkbar sind. Solche "Sozialarbeiter" sind unendlich hilfreich. Es ist beim Einsatz und bei der Vorbereitung darauf Einiges zu beachten - damit alle beteiligten Hunde profitieren, und der Sozialarbeiter keinen Schaden nimmt.

Dieses Seminar in Theorie und Praxis enthält:

Welche Hunde eignen sich zum Sozialarbeiter? Worauf achte ich bei der Auswahl eines neuen Hundes?

Wie entwickle ich einen Hund zum Sozialarbeiter? Wie  helfe ich dem Hund, Interaktionen zunehmend zu genießen und sie sozial sicher zu gestalten? Wie lenke.....

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

08
Nov
2020

Begegnungs und Kommunikationstraining für Hunde und ihre Menschen

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein, IBH und ATN

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein , IBH und ATN

Manche Hunde drohen, wenn sie anderen Hunden (oder Menschen) begegnen. Manche von ihnen knurren, bellen, und stürmen vorwärts, sobald sie einen anderen sehen, andere reagieren erst, wenn Schnupperkontakt entsteht. Eskaliert die Situation, kann es zu Verletzungen kommen.
Die Besitzer wünschen sich, mit ihren Hunden ruhig an anderen vorbei zu gehen - dies erreichen sie mit Techniken des Begegnungstrainings. Richtig gemacht, bereitet dieses Training den Hund auf die freie friedliche Kommunikation mit anderen Hunden vor. Ein Kommunikationstraining fördert diese Fähigkeiten noch gezielter.......

Hilfe ist möglich! Es gibt eine Reihe von Techniken, die das Begegnungsverhalten der meisten Hunde verbessern.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

14
Nov
2020

Körpersprache der Hunde - Hundeverhalten beobachten, beschreiben und zielführend interpretieren

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein, IBH und ATN

 

Hunde interagieren untereinander mit ihrem Körper. Sie nutzen ihre Körpersprache, um Distanzen zu regulieren, um ein- oder auszuladen.

Für uns Bezugspersonen von Hunden gehört das Lesen und Verstehen der Körpersprache der Hunde zur Kernkompetenz, denn wie sollen wir sonst mit ihnen kooperieren und sie in schwierigen Situationen unterstützen können?

Hundeverhalten beobachten, beschreiben und zielführend interpretieren zu können, kann erlernt werden.
In diesem Seminar schauen wir einmal genauer hin.

 Was sehen wir eigentlich, wenn unser Gehirn uns sagt, dass der Hund entspannt oder aggressiv ist?

 Wie setzen sich die einzelnen Wörter der Körpersprache zu vielschichtigen Interaktionen zwischen Individuen zusammen......

 

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

15
Nov
2020

Funktionale Verhaltensanalyse im Rahmen der Verhaltenstherapie bei Problemverhalten des Hundes

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein, IBH und ATN

Verhalten findet nicht im luftleeren Raum statt und Verhalten hat Funktionen!

Das bedeutet für uns, dass irgendetwas vor dem aktuellen Verhalten des Hundes war und durch sein Verhalten irgendetwas erreicht wird. Dieses sind die Grundpfeiler der funktionalen Verhaltensanalyse. Um ein unerwünschtes Verhalten zu verändern haben wir somit auch zwei Möglichkeiten Veränderungen vorzunehmen.

Diese Herangehensweise ist ebenso effektiv wie sicher, denn sie ermöglicht uns, unser Training strukturiert aufzubauen und zu planen! Wenn dann Fehler im Training auftauchen, das unerwünschte Verhalten nicht wirklich weniger wird oder wir nicht in dem Tempo weiterkommen, wie wir das gerne hätten, haben wir so die Möglichkeit, unser Training zu analysieren und nach Schwachstellen zu untersuchen.

Mit diesen Dingen wollen wir uns an diesem Theorieseminar, indem sowohl praktisch als auch theoretisch das Thema beleuchtet wird, beschäftigen und nach Möglichkeiten suchen, gerade bei Problemverhalten des Hundes, das Training möglichst effektiv zu gestalten. Effektiv bedeutet dabei, möglichst schnell, mit.....

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

21
Nov
2020

Wenn nichts funktioniert - Fehler und Veränderungen im Trainingsplan

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, ATN, IBH

Wochenendseminar mit Praxiseinheiten

Was kann es bedeuten, wenn ein Hundehalter klagt: „Nichts funktioniert! Ich habe schon ALLES versucht!“

1. Alles bezieht sich auf „alles" - was Hundehalter und Trainerin kennen. Aber ist das wirklich ALLES?

2. „Versuchen" bedeutet nicht unbedingt, dass die Trainingsmaßnahmen (Interventionen) korrekt durchgeführt worden sind.

3. „Versuchen" kann auch bedeuten, dass unpassende Trainingsmaßnahmen angewendet worden sind.

4. Mit dieser Klage ist leider sehr oft verbunden, dass der Hund in relativ kurzer Zeit verschiedenste Reaktionen seiner Bezugsperson erleben musste. Dies beschädigt die Erwartungssicherheit, ist ein starker Stressor und setzt neues Training auf eine Spur, die viel länger ist als es nötig wäre.

Beschädigte Erwartungssicherheit muss zuerst repariert werden!

Ebenen des Funktionierens von Training sind:

1. Der Hund lernt ein bestimmtes Verhalten nicht oder nicht in allen Dimensionen.

2. Der Hund reagiert nicht zuverlässig auf Signale für bestimmtes Verhalten.

3. Unerwünschtes Verhalten tritt immer noch auf.....

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

Weiterlesen...
195,00 €
28
Nov
2020

Hunde verstehen - Warum macht er das?

Eine anerkannte Fortbildung von ATN, IBH,Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Dieser Tagesworkshop besteht aus Theorie- und Praxis-Einheiten. Wir beleuchten die Grundregeln zur Interpretation von Hundeverhalten und filmen dann die teilnehmenden Hunde in verschiedenen Alltagssituationen. Diese Frage ist eine der häufigsten, die Hundetrainer und Verhaltensberater in Erstgesprächen gestellt bekommen. Um problematisches Verhalten verändern zu können ist es entscheidend, den Hund zu verstehen. Wie fühlt er sich und was möchte er mit seinem Verhalten erreichen?              

Für uns Hundehalter ist es wichtig zu sehen, wann es für den Hund schwierig und.....

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

Weiterlesen...
125,00 €
29
Nov
2020

Der Tellington Touch® Notfallkoffer bei Silvesterpanik und Geräuschempfindlichkeit

Eine anerkannte Fortbildung von ATN, IBH,Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Eine anerkannte Fortbildung von ATN, IBH, Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Mit der Tellington-Methode entspannt ins neue Jahr.

Das Jahresende und damit der Lärm und Trubel um Silvester rücken näher. Für Ihren Hund ist diese Zeit ein jährlich wiederkehrender Alptraum? Er hechelt und speichelt dann viel? Verkriecht sich in der letzten Ecke oder läuft ruhelos umher? Ist schwer ansprechbar, evtl. sogar panisch? Die Tellington-Methode für Hunde bietet Ihnen Möglichkeiten, Ihrem Hund durch diese schwere Zeit zu helfen.

Durch sanfte, achtsame Berührungen, den Tellington TTouches®, kann Ihr Hund entspannen und dadurch seinen Stress abbauen. Neben den TTouches können Körperbandagen Ihrem Hund helfen, seine Umwelt gelassener wahrzunehmen.

An diesem Sonntag lernen Sie die Ausführung und die Anwendungsgebiete verschiedener TTouches für geräuschempfindliche Hunde kennen. In entspannter Atmosphäre können Sie die gezeigten TTouches untereinander und an Ihrem Hund – sofern er dabei ist – ausprobieren. Außerdem erfahren Sie, wie Körperbandagen bei ängstlichen Hunden eingesetzt werden können.

Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnahmebestätigung.

23
Jan
2021

Problemverhalten bei Hütehunden – und die Vorboten der negativen Emotionen!

Aggression, Angst, Frustration und schnelle Erregung

Diese Fortbildung ist von der ATN und IBH annerkannt.

Das Ausdrucksverhalten von Aggression, Angst, Frustration und schnelle Erregung kommen häufig an bewegten Objekten bei Hütehunden vor.

Welche besonderen Ursachen stecken hinter dieser Form des Problemverhaltens und was kann man dagegen tun?

Hütehunde sind doch sehr interessiert, aufmerksam und schnell im Lernverhalten, darum ist es sehr wichtig, den  Zusammenhang von Erregung, Frustration und Aggression bei Hütehunden zu verstehen und zuzuordnen.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

 

Weiterlesen...
215,00 €
06
Feb
2021

Aggressives Verhalten analysieren und verändern – Theorie/ Praxisseminar

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schlewig-Holstein, IBH und ATN

Aggressivität, also das Ausmaß der Bereitschaft, aggressiv zu reagieren, ist eine individuelle Eigenschaft und von vielen verschiedenen Faktoren während der Individualentwicklung des Tieres abhängig. Aggression ist eines der angeborenen Verhaltensprogramme, eine der möglichen Strategien, um dieses Ziel zu erreichen. Wichtig dabei ist zu verstehen, dass das biologische Programm nicht ausgeknipst werden kann, ebenso wenig können wir etwas am genetischen Rahmen eines Hundes ändern. Hat ein Hund schnell oder schon oft zu aggressiven Reaktionen als Bewältigungsstrategie in bedrohlichen Situationen gegriffen, so bleibt diese Option für ihn erhalten.

 

 

 Jeder Teilnehmer erhält ein Skript (Mail) oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

Weiterlesen...
235,00 €
13
Mär
2021

Trennungsstress beim Hund - Trainingskonzepte individuell anpassen

1-Tagesworkshop Theorie/ Praxis/ Indoor

Diese Fortbildung ist von der ATN, IBH, Tierärztekammer Niederschsen und Schleswig- Holstein annerkannt.

Trennungsprobleme beim Hund sind vielgestaltig und oft nicht leicht zu lösen. Neben den individuell schon sehr verschiedenen Hundepersönlichkeiten und ihren konkreten Trennungsproblemen spielen bei der Planung des Trainings viele Dinge eine Rolle, die ebenfalls im Einzelfall sehr unterschiedlich sein können: Vom individuellen Trainingsziel bis hin zu den Abläufen des Alltags und dem Schnitt der Wohnung sind viele, viele Details zu berücksichtigen und einzuplanen.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung.

Weiterlesen...
125,00 €
20
Mär
2021

Der Social Walk - ein wichtiges Element im Hundetraining

Trainerintensivseminar

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein, IBH und der ATN.

Ein Socialwalk ist in erster Linie ein Spaziergang mit verschiedenen Menschen und verschiednen Hunden an der Leine.

Diese geleiteten Spaziergänge beinhalten aber ein grosses Plus an Trainingsmöglichkeiten. Es lohnt sich daher als Trainerin/als Trainer, sich vertiefter mit den Lernmöglichkeiten der Socialwalks zu beschäftigen.

Je nach den Fähigkeiten und Problemstellungen der teilnehmenden Teams können unterschiedliche Schwerpunkte gelegt werden, mit.........

Weiterlesen...
215,00 €
19
Jun
2021

Verhaltenstherapie, Vorgehensweisen und Methoden (Block 1)

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig- Holstein, ATN und IBH

Tierverhaltenstherapie braucht einen konzeptuellen Rahmen, in dem unabhängig vom Methoden-Gewimmel der Hundeschulen effizient an unerwünschten, abnormalen und krankhaften Verhalten gearbeitet werden kann. Wissenschaftliche Verhaltenstherapie gibt einen solchen Rahmen! Das zweiteilige Seminar zur Verhaltenstherapie beschäftigt sich mit folgenden Themen:

1. Fakten schaffen als Grundlage wissenschaftlicher Verhaltenstherapie. Fakten dokumentieren und darstellen - der Weg zur Qualitätssicherung! (Mit Praxisteil)
2. Der missverstandene ethologische Ansatz und seine überraschend umfassende Auflösung
3. Grundlagen der funktionalen Verhaltensanalyse - Verhaltensbiologie trifft Behaviorismus
4. Beobachten, beobachten, fragen, fragen - und beschreiben: um welches Verhalten geht es eigentlich? (Mit Praxisteil)

 

 

Weiterlesen...
235,00 €
28
Aug
2021

Darf der das? – Grenzen setzen und führen mit positiver Verstärkung

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, ATN, IBH

 

 Was Hunde dürfen und was nicht, hängt von vielen Faktoren ab.

Hunde sind Teil unserer Familien und da gelten ganz selbstverständlich Regeln.
Doch welche Regeln das sind, kann sehr unterschiedlich sein! Eine Frage, die sehr oft wieder auftaucht ist, ob der Hund durch Verletzung dieser Regeln im Rang nach oben klettert oder nicht. Oder ob er es zumindest versucht :-)
Dies darf nach heutigem Stand stark bezweifelt werden. Doch was ist es dann, was sie die Regeln verletzen lässt?

Zu oft werden Grenzen zu willkürlich gesetzt und vorrausgesetzt, dass der Hund diese Grenzen kennt, nur weil er sie einmal befolgt hat. Doch welche Grenzen setzen wir dem Hund eigentlich und was bedeutet es genau Grenzen zu setzen? Wäre das Trainieren von Verhaltensrahmen, indem der Hund sich bewegen darf, eine Alternative? Wenn ja, wie können wir unserem Hund diesen Verhaltensrahmen vermitteln ohne unkalkulierbare Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Dieses Seminar befasst sich mit dem heiklen Thema Grenzen setzen, wie, wann, welche und warum.......

JJeder Teilnehmer erhält ein Skript (Mail) oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

 

Weiterlesen...
125,00 €
29
Aug
2021

Impulskontrolle lernen – „Entspannt durch hitzige Situationen im Alltag“

Eine anerkannte Fortbildung von der Tierärztekammer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, ATN, IBH

Der Alltag mit einem Hund ist nicht immer einfach und so kommt es mal vor, dass unser Hund schnell und heftig so reagiert, wie ihn die Natur geschaffen hat: mit angeborenen Verhaltensmustern.
Hohe Erregungen spielen bei fast allen unerwünschten Verhaltensweisen immer ein große Rolle.
Von jetzt auf gleich ist unser Hund dabei auf 180 und bereit für die Auseinandersetzung, den Hasen zu jagen oder die nächste "Liebe" zu finden.

Die Schwierigkeit dabei ist, das Erregungsniveau dann so schnell wie möglich wieder so weit zu senken, dass wir die Leine wieder ohne Mühe festhalten können und unsere Fellnase wieder klar denken und kooperieren kann.
Umso wichtiger,genau dieses Wechselspiel von Erregung und Entspannung kann und muss trainiert werden.
Damit bekommen wir als Bezugsperson auch immer mehr Übung darin, unserem Hund zu helfen, die Nerven zu behalten und so ebenfalls die Situationen cool meistern zu können.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript (Mail) oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

Weiterlesen...
125,00 €
11
Sep
2021

Verhaltenstherapie, Vorgehensweisen und Methoden (Block 2)

Eine anerkannte Fortbildund von der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig Holstein, ATN, IBH

 

Tierverhaltenstherapie braucht einen konzeptuellen Rahmen, in dem unabhängig vom Methoden-Gewimmel der Hundeschulen effizient an unerwünschten, abnormalen und krankhaften Verhalten gearbeitet werden kann. Wissenschaftliche Verhaltenstherapie gibt einen solchen Rahmen!

Das zweiteilige Seminar zur Verhaltenstherapie beschäftigt sich mit folgenden Themen:

1. Fakten schaffen als Grundlage wissenschaftlicher Verhaltenstherapie. Fakten dokumentieren und darstellen - der Weg zur Qualitätssicherung! (Mit Praxisteil)

2. Der missverstandene ethologische Ansatz und seine überraschend umfassende Auflösung

3. Grundlagen der funktionalen Verhaltensanalyse - Verhaltensbiologie trifft Behaviorismus

4. Beobachten, beobachten, fragen, fragen - und beschreiben: um welches Verhalten geht es eigentlich? (Mit Praxisteil) A) Möglichkeiten der Beobachtung unerwünschten Verhaltens B) Techniken der Befragung C) Techniken der Dokumentation unerwünschten Verhaltens in seinen Dimensionen (Mit Praxisteil).......

Weiterlesen...
235,00 €
30
Okt
2021

Angst und Aggression bei Hundebegegnungen im Freilauf und an der Leine

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen und Schleswig-Holstein, IBH und ATN und der Tierärztekammer Schleswig-Holstein.

3 Tage Intensivseminar mit Theorie und Praxisteilen

Hundehalter treffen Hundehalter, weil sie mit ihren Hunden draussen unterwegs sind. Deswegen treffen nicht nur Menschen aufeinander, sondern auch Hunde. Manche Hundehalter suchen solche Situationen, andere wieder meiden sie aus gutem Grund. Denn wenn Hunde aufeinander treffen, ist alles möglich: vom harmonischen Spiel bis zur blutigen Beisserei.

Was passieren wird, kann ein Mensch nur einschätzen, wenn er die entscheidenen Faktoren kennt.

Eine verbreitete Strategie zur Konfliktlösung ist das Spiel. Haben wir Menschen überhaupt eine Chance zu erkennen, welches Verhalten Spiel ist? Welche Ursachen das Spiel aktuell hat? Gibt es Anzeichen dafür, dass das Spiel in Verhalten mit anderen Verhaltenszielen kippt?

Dieses Seminar vermittelt grundlegendes Wissen über alle Faktoren, die das Verhalten von Hunden steuern. Im Mittelpunkt steht die regelmäßige Sozialisation des Hundes mit Artgenossen ohne Überforderung und Gefährdung. Besonderer Schwerpunkt sind Annäherung, Freilauf, aber auch Kontakt (!) an der Leine. Wir vertiefen im Kontext der Begegnungen zwischen Hunden die Themen Ausdrucksverhalten, Verhaltensanalyse, Trainingslehre und Stress-Reduktion (bei Hund und Mensch).

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript (Mail) oder Handout und eine Teilnehmerbestätigung

Weiterlesen...
350,00 €

Werbung

Die ganze Welt der Bücher

 

 

Die ganze Welt der Bücher

Buch-Vielfalt liefert versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

www.buch-vielfalt.de

Neu im Animal Team Shop

Sniff-Cup Carousel

by Köpfchen-statt-Stöckchen


Grenzen setzen 3.0 von Martina Maier-Schmid

NEU

Ums Eck gedacht

Katrien Lismont

Hier geht es zum Shop

NEWS:

Keine Artikel in dieser Ansicht.